Sehenswürdigkeiten » Deutschland » Berlin » Olympiastadion

Hier können Sie Gästeführer in Berlin finden und Anfrage wegen Stadtführung aufgeben.

Olympiastadion

Wer heutzutage in das Olympiastadion geht - sei es zu Spielen von Hertha BCS, zum ISTAF, zur Pyronale oder anderen Veranstaltungen - , übersieht oftmals die spannende Entstehungsgeschichte dieses Stadions, die vor gut 100 Jahren beginnt. Alles fängt mit einer Pferderennbahn an, weswegen es in der Nähe noch immer eine Trakehner Allee gibt. Als dann die olympischen Spiele nach Berlin vergeben werden, entsteht im Stadtteil Westend das damals größte Stadion der Welt mit 30.000 Plätzen. Die geplanten olympischen Spiele finden niemals statt, sondern sollen 1936 nachgeholt werden. Die Nazis erkennen das propagandistische Potential und nutzen dies rigoros aus. Das alte Stadion muss weichen und dem Reichssportfeld weichen. Dieses umfasst nicht nur das zentrale Olympiastadion - ähnlich, wie wir es heute noch sehen können - , sondern auch zahlreiche weitere Bauten. Die ganze Konzeption gibt, wenn man die Zeichen der Architektur zu lesen versteht, die perverse Menschenverachtung des III. Reichs wieder. Das Olympiastadion und der dazugehörige Glockenturm, aber auch die Langemarckhalle und weitere sehenswerte Orte auf dem Gelände sind ein eindrucksvoller Ort, den man keinesfalls verpassen sollte! Gerne können Sie bei mir eine Führung durch das Olympiastadion buchen.