Tour 311: Stadtrundgang in Ferrara, Italien

Hier können Sie Gästeführer in Ferrara finden und Anfrage wegen Stadtführung aufgeben.

In Ferrara herrschten zwischen 1264 und 1598 die Este. Dieser Familie verdankt die Stadt viel vom heutigen Ausssehen und der heute noch bestehenden Bausubstanz. Der Rundgang schließt die alten Geschäftsstraßen aus dem 10. bis 15. Jh. mit ein, wir schlendern durch die Gassen des historischen Judenviertels hin zum Dom, ein heute über 100 Meter langes Bauwerk, wo sowohl die mit Naturstein versetzte Außenfassade aus dem 12.-13. Jh. als auch innen u. a. ein Ölbild Guercins zu bewundern ist. Dem Dom gegenüber steht das Rathaus und der dazugehoerige Platz, einst Palais mit Innenhof der Este. Von dort aus erreicht man gleich den Palast des Erzbistums und das Savonarola-Denkmal auf dem gleichnamigen Platz. Das mächtige Wasserschloss aus dem 14. Jh. ist auch die einzige heute noch in einer Stadtmitte bestehende Wasserburg. Zum Abschluss noch der ovale Theaterplatz, der Kreuzgang des alten Krankenhauses, wo Torquato Tasso "unglücklich" lebte, und über den monumentalen corso Ercole I d'Este erreichen wir schließlich den mit über 8.000 mit Diamantschliff versehenen Steinen Palazzo dei Diamanti, heute Sitz der lokalen Nationalpinakothek und rafinieriter internationaler Sonderausstellungen. Der Rundgang dauert je nach Schwerpunkte, Zeit und Interesse 1,5 bis 3 Stunden.